Jugendchronik - Der Grünweiße Nachwuchs - seit Jahren erfolgreich

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Montag, 23. November 2020

1959/60 Willi Willecken wird Deutscher Jugendmeister im Doppel mit Schwaning.

1960/61 Martin Stachowiak/Raymund Vatheuer werden Bezirksmeister bei den Schülern.

1963/64 Martin Stachowiak/Raymund Vatheuer werden im Doppel Jugend-Bezirksmeister. Die Jugend mit R. Vatheuer, Stachowiak, G. Rosenhövel, Linnenlücke, Piette und Becker werden Mannschaftsbezirksmeister und erreichen in Westdeutschland das Finale.

1971/72 Brötzmann/Wosik werden Jugendbezirksmeister im Doppel.

1972/73 Ralf Wosik wird Vierter bei der Deutschen Jugendrangliste. Brötzmann wird 3. Westdeutscher Jugendmeister.

1973/74 Ralf Wosik wird 2. Westdeutscher Jugendmeister.

1977/78 Andreas Assner wird 2. der Jugendrangliste in Westdeutschland und Dritter in Deutschland. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften wird er 1. im Mixed, 2. im Doppel und 3. im Einzel.

1978/79 Martin Vatheuer spielt sich in die Westdeutsche Rangliste für B-Schüler.

1979/80 Die Schüler werden Westdeutscher Meister: Martin Vatheuer wird Vierter der  Westdeutschen Rangliste der B-Schüler. Bernd Sonntag wird Erster der Westdeutschen Jugend-Rangliste und Fünfter in ganz Deutschland.


1981/82 Die Jugend von Grünweiß wird 2. WTTV-Mannschaftsmeister und gewinnt später den WTTV-Pokalwettbewerb: Martin Vatheuer, Jürgen Reich, Andreas Hecker, Mathias Vatheuer, Martin Pospisil, Jochen Lang, Volkmar von Kalkstein, Torben Wosik, Matthias Vatheuer. Trainer: Andreas Adämmer

 

 

jugenspieler_1.jpg - 116.90 KB

jugendspieler_2.jpg - 130.75 KB