Gerrit Engemann: ‘Ich versuche jetzt, als Profi anzugreifen!‘

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Montag, 13. August 2018

Gerrit Engemann, Hamms Sportler des Jahres 2017 und im letzten Jahr deutscher Jugendmeister sowie Mannschaftseuropameister der Jugend mit der deutschen Nationalmannschaft hat in dieser Saison viel vor - sowohl im Einzel als auch mit dem TTC Grünweiß!

Die Redaktion führte zum Saisonstart in drei Wochen mit dem Heimspiel gegen Fulda am Sonntag, dem 02.09. ein Interview.

Redaktion: ‘Hallo Gerrit, du bist nun das erste Jahr nicht mehr in der Jugendklasse. Gerade fanden die Jugend-Europameisterschaften statt, bei denen du im letzten Jahr mit dem deutschen Team Europameister wurdest. Schaust du ein bisschen wehmütig zurück oder blickst du nur nach vorne?‘

Gerrit: ‘Ich habe die Europameisterschaften verfolgt und hätte auch gerne noch ein sechstes Mal mitgespielt aber aus Altersgründen war das ja nicht mehr möglich. Ich muss aber auch sagen, dass ich mich nun auf die anstehenden Aufgaben und Wettkämpfe bei den Herren freue.‘

 

Redaktion: ‘Du hast gerade das Abitur gemacht, herzlichen Glückwunsch! Bis zum Abi warst du im Internat des DTTB in Düsseldorf. Wie sind deine Planungen? Bleibst du in Düsseldorf wohnen? Möchtest du auf die Karte Profi setzen oder beginnst du parallel ein Studium?‘

Gerrit: ‘Ja, ich bleibe in Düsseldorf. Ich habe jetzt eine Wohnung und probiere, auf die Karte Tischtennis zu setzen, um den nächsten Schritt zu machen.‘

 

Redaktion: ‘Der Dttb hat dich für den U 23-Kader nominiert. Du hast jetzt sogar die gesamte Saison-Vorbereitung mit der Herren-Nationalmannschaft absolviert. Wie waren deine Eindrücke? Was habt ihr im Training gemacht? War es etwas Besonderes mit diesen Weltklassespielern gemeinsam zu trainieren?‘

Gerrit: ‘Ja, ich habe jetzt die 5 Wochen Vorbereitung mit dem Herren-Team mitgemacht und das ist schon ein riesiger Unterschied von Niveau her im Vergleich zur Jugend. Zuerst haben wir 2 Wochen an der Kondition gearbeitet und weniger Tischtennis gespielt. Dies wurde vom Tischtennisumfang immer mehr, sprich zwei Tischtennis-Einheiten und eine Konditionseinheit und das dann jeden Tag.

Es ist natürlich eine große Ehre, gegen solche Weltklassespieler, wie wir sie in Deutschland haben, trainieren zu dürfen bzw. fast ausschließlich nur mit besseren Trainingspartnern trainieren zu können. An diesen Aufgaben wächst man natürlich. Am Anfang war ich ein bisschen nervös, aber mittlerweile bin ich lockerer geworden. Das Training macht sehr viel Spaß, auch wenn es sehr hart ist.‘


Redaktion: ‘Welche Turniere wirst du international in diesem Jahr spielen? Wie sind deine Ziele für diese Saison? Im Einzel und mit Grünweiß?‘

Gerrit: ‘Ich werde einige internationale Einsätze bekommen, jetzt am 13. August die Bulgarien Open spielen und danach noch Czech Open, um dann gut vorbereitet in die Pokalrunde und die Saison mit Grünweiß zu gehen. Ich werde aber noch einige Internationale mehr in diesem Jahr spielen.

Meine Ziele für diese Saison sind, mich weiter zu verbessern, gesund bleiben, also keine erneuten Verletzungen zu bekommen. Da ich den Schulstress jetzt nicht mehr habe, kann Ich befreiter ins Training gehen. Ich fühle mich zur Zeit körperlich und spielerisch so gut wie noch nie. Mit Hamm möchte so gut wie irgend möglich abschneiden und vielleicht sogar den hervorragenden 3 Platz des Vorjahres toppen. Ich bin gespannt, am Sonntag, dem 02.09. um 15 Uhr geht es zu Hause los gegen Fulda!‘

Redaktion: ‘Wir wünschen dir viel Erfolg für die Saison 2018/2019!‘

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews