Grünweiß gewinnt Pokal-Vorrunde

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 28. August 2018

Tischtennis-Zweitligist TTC Grünweiß Bad Hamm erreicht souverän die Hauptrunde im DTTB-Pokal.  Am Samstag setzte sich das Team um den früheren Weltranglisten 13. Damien Eloi bei der Vorrunde in Köln letztlich souverän durch.

Die erfolgreiche Pokal-Truppe: Spielertrainer Hermann Mühlbach, Koyo Kanamitsu, Gerrit Engemann, Damien Eloi, Team-Coach Dustin Gesinghaus, Henning Zeptner

Nach drei Runden hieß es 3:1 gegen Drittligist 1. FC Köln, 3:0 gegen den Ligakonkurrenten BV Borussia Dortmund und 3:0 gegen den Drittligisten SV Union Velbert.

Was so deutlich klingt, war ein hartes Stück Arbeit!

Gegen die Kölner, im letzten Jahr noch Gegner der Hammer in der 2. Bundesliga, gingen allein drei der vier Spiele über fünf Sätze.

Etwas überraschend unterlag Damien Eloi, der beste Zweitliga Spieler der Vorsaison, gegen Gianluca Walther mit 4 zu 11 im fünften Satz, der Grünweiße führte dabei schon mit zwei zu eins in den Sätzen und 8:4 im vierten Satz. Dann lief nichts mehr zusammen. 8:11 - und damit sieben Punkte in Folge für Walther - und 4:11 gingen die beiden Sätze aus.

Damit stand Gerrit Engemann, vom Trainer-Duo Gesinghaus und Mühlbach auf Position Zwei aufgeboten bereits unter Druck. Gegen den früheren Internationalen aus Polen Kosowski lief es zunächst gut. Es hieß 2:1 für den jungen Hammer. Dann aber unterlag er im vierten Satz. Im fünften führte er 4:1, später 10:8 und damit zwei Matchbälle. Kosowski schaffte den Ausgleich, aber dann gewann Gerrit 12:10.

Koyo Kanamitsu, der Schwierigkeiten bei seinem Flug von den Tschechien Open nach Deutschland hatte und erst am späten Vorabend mit einem umgebuchten Flieger von Wien in Köln eintraf, konnte dann ebenfalls knapp 3:2 gegen Wehking gewinnen.

Damien Eloi, dem seine lange Wettkampfpause im ersten Spiel noch anzumerken war, zeigte sich dann gut im Fluss, als er Kosowski mit 3:1 bezwingen konnte. Damit endete die erste Partie auch 3:1 für den TTC Grünweiß. Dies klingt sehr klar, hätte aber auch anders ausgehen können.

Gegen den Ligakonkurrenten aus Dortmund waren die Grünweißen dann voll auf der Höhe.

Die Partie endete 3:0 für die Hammer, aber auch hier konnten zwei Spiele erst im fünften Satz gewonnen werden. Kanamitsu gewann gegen Mino, im letzten Jahr einer der besten Spieler der 2. Bundesliga 3:2, im letzten Satz allerdings ganz deutlich mit 11:2.

Der Franzose auf Hammer Seite, Damien Eloi, gewann dann letztlich 3:1 gegen seinen Arbeitskollegen Erik Bottroff. Beide arbeiten für das Unternehmen Schöler+Micke bzw. Andro in Dortmund.

Gerrit Engemann gelang es dann gegen Krisztian Nagy aus Ungarn einen 1:2-Satzrückstand in ein 3:2 umzuwandeln. Knapper als das 11:9 im fünften Satz konnte die Partie nicht sein. Damit 3:0 für Hamm und man war dem Gruppensieg sehr nahe gekommen.

Gegen den Drittligisten Velbert stellte das Trainer-Duo Gesinghaus und Mühlbach die Mannschaft um. Eloi und Engemann setzten dann aus, dafür kamen Zeptner und Mühlbach an die Tische. Im Auftakteinzel siegte Kanamitsu, wie konnte es anders sein, mit 11:9 im fünften Satz gegen den Rumänen Dodean.

Damit hatte man den Velberten bereits den Zahn gezogen. Henning Zeptner zeigte eine gute Leistung gegen Thomas Brosig, einen routinierten Spieler, dem er in der letzten Partie noch unterlegen war. Den Sack zu machte dann Spielertrainer Herrmann Mühlbach mit einem knappen 3:1 gegen Köchling.

Coach Gesinghaus:'Drei Siege gegen durchaus starke Gegner! Ein toller Auftakt für meine Mannschaft! So kann es weitergehen! Mal sehen, ob wir zum Saisonauftakt am kommenden Sonntag gegen Fulda erneut eine solch starke Leistung zeigen können.'

Drei Siege in drei Spielen - Hauptrundeneinzug - eine tolle Bilanz! Grünweiß erreicht damit die Runde der besten 16 Teams in Deutschland und trifft dort auf den Erstligisten TTC Jülich. Grünweiß hat dabei Heimrecht. Das Spiel wird voraussichtlich noch im September ausgetragen.

Das erste Spiel in der 2. Bundesliga findet am 2. September um 15:00 Uhr gegen Fulda im Hammonense-Gymnasium statt.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews