Überragender Engemann erreicht Halbfinale bei U21-EM

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 10. März 2019

 Ganz starker Auftritt von Gerrit Engemann. Mit zwei Siegen in der Hauptrunde zieht er ins Halbfinale der U21-EM ein.

Hat Bronze sicher: Gerrit Engemann

Im Achtelfinale traf Gerrit Engemann auf Luca Mladenovic aus Luxemburg, der in der 2. Bundesliga für den FSV Mainz antritt. Mladenovic, mit Stör-Belag auf der Rückhand, startete furios, Engemann fand noch kein Mittel gegen das Material des Luxemburgers. Dann fand er aber ins Spiel und siegte am Ende 4:2.

Im Halbfinale traf der Grünweiße auf Dennis Ivonin aus Rußland, den er zuletzt in 2017 spielte. Da siegte Ivonin zweimal, Engemann aber im letzten Duell. Und auch jetzt bei der EM war der Hammer der stärkere Spieler und gewann mit 4:2!

U23-Cheftrainer Helmut Hampl lobte Engemann, der sich bereits an den beiden Tagen zuvor in den Gruppenphasen eins und zwei in starker Form präsentiert hatte, unter anderem mit einem Sieg über den Russen Artur Abusev, der heute den Titelaspiranten Darko Jorgic (Slowenien) aus dem Turnier beförderte: "Gerrit hat sich bei dieser EM bisher von Spiel zu Spiel steigern können. Heute musste er sich in zwei schweren Matches durchbeißen, das hat er gut gemacht. Ich muss mich aber wiederholen: Vor allem freue ich mich, dass bei Gerrit, aber auch bei Tobias Hippler, der heute ein gutes Spiel gegen einen bärenstarken Sidorenko gemacht hat, eine Weiterentwicklung in ihrem Spiel zu sehen ist. Beide haben heute spielerisch und kämpferisch überzeugt."

U21, Herren-Einzel
Achtelfinale
Gerrit Engemann - Luka Mladenovic LUX 4:2 (-7,3,9,-9,8,7)

Viertelfinale
Gerrit Engemann- Denis Ivonin RUS 4:2 (7,12,-11,-3,4,10)

Halbfinale
Gerrit Engemann- Vladimir Sidorenko RUS 13.30 Uhr



Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews