Grünweiß unterliegt gegen starke Saarbrücker mit 3:6

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 22. September 2019

Nachdem das Hammer Zweitliga-Team zu Saisonbeginn in der Liga und im Pokal alles gewinnen konnte, gab es heute die erste Niederlage. Das Team um Pavel Platonov unterlag Saarbrücken mit 3:6. Die Erstliga-Zweitliga-Reserve der Saarländer trat mit einer starken Truppe an.

,

Weiter ungeschlagen: Pavel Platonov

Leider erwischten die Hammer einen denkbar schlechten Start, beide Doppel unterlagen und so lag man schnell mit 0:2 zurück, allerdings gingen 4 der 6 verlorenen Sätze nur mit 2 Punkten Differenz an die Gastgeber.

Bester Spieler der Grünweißen war Neuzugang Pavel Platonov, der beide Einzel gewinnen konnte, sowohl gegenden U 21-Europameister von 2018 Tomas Polansky aus der Tschechischen Republik wie auch gegen den starken Rumänen Pletea nach Abwehr eines Match-Balles.

Kai Zhang, in der Vorwoche bei einem World Tour-Turnier noch sensationeller Sieger über den Weltranglisten-11. Koki Niwa aus Japan, spielte ordentlich mit, konnte aber die beiden Top-Spieler der 2. Liga nicht ernsthaft gefährden.

Den dritten Punkt für die Hammer holte Gerrit Engemann mit einem Sieg gegen Hribar. Beim Stand von 3:5 aus Hammer Sicht fühlte Gerrit Engemann bereits mit 2:1 in Sätzen, als er dann doch noch verlor. Am Nebentisch führte papallel Thomas Pellny nach starker Leistung bereits mit 2:1 gegen Hribar.

Schade für die Hammer, ein Unentschieden war im Bereich des Möglichen.

Nun ist man im Hammer Lager gespannt, ob Pavel Platonov am morgigen Sonntag im Pokal gegen Grünwettersbach wieder einen Gala-Tag erwischt. Vielleicht kann man dann den Erstligisten ein wenig ärgern.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews