Tolle Ergebnisse für Andre Bertelsmeier und Jonas Fuchs

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 04. Juli 2019

Beim Top 32-Turnier des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes präsentierten sich die beiden Grünweiß-Spieler Andre Bertelsmeier und Jonas Fuchs in toller Verfassung und erreichten sehr gute Platzierungen.

Andre Bertelsmeier und Jonas Fuchs, zwei Top-Talente für die Zukunft

Andre Bertelsmeier, im Nachwuchsbereich weiterhin für SV Westfalia Rhynern aktiv, erreichte als Schüler bei der Jugend einen tollen fünften Platz. In der Gruppe mit drei weiteren Spielern erreichte er eine Zwei zu Eins-Bilanz. Etwas überraschend verlor er dort gegen László Mohácsy in der Verlängerung des 5. Satzes. In der anschließenden KO-Runde konnte er sich nochmal steigern, siegte unter den besten 16 gegen Marius Göbel in der Verlängerung des 5. Satzes. Im Viertelfinale unterlag er gegen Leon Viktora, der am Ende den dritten Platz belegte. Seine beiden nachfolgenden Platzierungsspiele konnte André gewinnen, so dass am Ende Platz 5 heraussprang. Angesichts der Tatsache, dass er noch einige Jahre in dieser Klasse verbleibt, ein super Ergebnis.

Genauso beachtenswert die Leistung des elfjährigen Jonas Fuchs, der in der abgelaufenen Spielzeit mit der dritten Herrenmannschaft der Grünweißen in die Bezirksliga aufstieg, im Nachwuchsbereich in der kommenden Saison für TTF Bönen spielberechtigt, wurde starker Fünfter in der Jugend 13. Auch seine Bilanz eindrucksvoll: Zwei Siege in der Vierer-Vorrundengruppe, danach gewann er im Achtelfinale nit 3:1 gegen Mik Pörschke, um anschlieend hauchdünn im fünften Satz gegen Sahakiants im Viertelfinale zu verlieren. Wie Andre Bertelsneier gewann er dann beide Platzierungsspiele und wurde starker Fünfter.

Beides sind Ergebnisse, die für die Zukunft hoffen lassen. Wenn Andre und Jonas ähnliche Leistungen in der kommenden Saison zeigen, sind Sie auch für Erfolge in der Ober- beziehungsweise Bezirksliga gut.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews