Yukiya Uda wird toller Zweiter bei den Belgium Open

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 28. Oktober 2018

Yukiya Uda hätte fast seinen ersten Titel auf der World Tour des Tischtennis-Weltverbandes ITTF geholt! In der Verlängerung des Entscheidungssatzes unterlag er gegen den Koreaner Park Ganghyeon und belegte einen bärenstarken 2. Platz.

Großer Erfolg für Yukiya Uda vom TTC Grünweiß

Zuvor spielte er groß auf:

Nach Siegen gegen Jiri Martinko aus Tschechien, Nima Alamian aus dem Iran (Nr. 65 der Weltrangliste), Li Hsin-Yang aus Taiwan und die Nummer 53 der Welt, den Koreaner Cho Seungmin erreichte Yukiya das Halbfinale. 

Dort traf er um den Einzug in das Finale auf den Engemann-Bezwinger und Lokal-Matadoren Cedric Nuytinck aus Belgien. Unglaublich wie stark der erst 16-jährige auftrumpfte. Nuytinck hatte keine Chance!

Im Endspiel dann ein echter Krimi, 3:0 war Uda in Sätzen hinten, dann gewann er 13:11, 11:7 und 11:8 , um dann in der Verlängerung des Entscheidungssatzes den Kürzeren zu ziehen.

Ein toller Erfolg für den extrovertierten Japaner!

Überhaupt waren die Belgium Open ein Grünweiß-Turnier, auch Gerrit Engemann hatte sich mit zweimal Achtelfinale bei den U21 und den Herren glänzend in Szene gesetzt.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews